Panel öffnen/schließen

Orgelmuseum

Einblick in die Gößweinsteiner Orgel von der Balustrade im Saal und Gehäuse der Orgel aus Perach von Max Maerz 1860.

Das Orgelmuseum wurde 1987 von Dr. Sixtus und Inge Lampl erworben, instand gesetzt und als privates Orgel- und Kulturzentrum eingerichtet. Es beherbergt derzeit 6 konzertfähig spielbare und ca. 50 eingelagerte Orgeln.